Seed-X und PETKUS entwickeln gemeinsam die nächste Generation KI-gesteuerter Sortierer für Saatgut und Getreide

19.10.2021

Seed-X und PETKUS unterzeichneten am 28. September 2021 eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung sowie dem Vertrieb und Verkauf von optischen KI-gesteuerten Sortierern für Saatgut und Getreide.

Weltweit wird die Nachfrage nach verbesserter Lebensmittelqualität und -sicherheit im größer. Nahrungsmittel müssen homogen, ansprechend und ohne Defekte sein. Darüber hinaus werden im gesamten Lebensmittelsektor immer höhere Maßstäbe gesetzt. Aus diesem Grund kommen im letzten Schritt der Saatgut- und Lebensmittelverarbeitung meist höchst effiziente, optische Hochleistungssortierer zum Einsatz. Selbst kleinste Details können mit Hilfe dieser Sortierer dargestellt und darauffolgend sortiert werden. Im Bereich des Beleuchtungssystems sowie der Computer- und Kameratechnik werden laufend Fortschritte erzielt. Doch durch künstliche Intelligenz und Deep Learning hat auch der Software-Aspekt einen enormen Schub erfahren. Zukünftig wird die Bedeutung der optischen Sortierer durch die fruchtbare Kombination von Hard- und Software immer weiter an Bedeutung gewinnen.

Das Unternehmen Seed-X, spezialisiert auf KI und Deep-Learning-Algorithmen für die Analyse von Saatgut und Getreide, entwickelt zusammen mit PETKUS, einem weltweit führenden Hersteller für optische Sortierer im Bereich der Saatgut- und Getreideverarbeitung, eine neue Generation von Sortierern, die Saatgutpartien optimieren und höhere Standards für Keimfähigkeit und Reinheit setzen.

Um die Marktanforderungen an Keimfähigkeit, Reinheit und Gesundheit zu erfüllen, durchlaufen Saatgut- und Getreidepartien ein "Veredelungsprotokoll", bei dem Saatgutchargen durch mehrere mehrstufige Screening-Methoden sortiert werden. Dennoch entsprechen jedes Jahr 10-15 % dieser optimierten Partien nicht den Anforderungen, wodurch diese Chargen automatisch ihren Wert verlieren.

"Seed-X hat eine Technologie entwickelt, die dieses Problem behebt. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschineller Bildverarbeitung ermöglicht die individuelle Analyse und Charakterisierung des Saatguts und der Körner, um die Qualifikation zu bestimmen. Wir waren auf der Suche nach einem Maschinenexperten mit unvergleichlichem Know-how und Erfahrung, der unsere Vision teilt und unsere proprietäre Softwaretechnologie mit einer hervorragenden Hardwarelösung ergänzen kann - in PETKUS haben wir diesen gefunden", sagt Sarel Ashkenazy, CEO von Seed-X.

"Technologie verändert Märkte und kann einen enormen Beitrag leisten, wenn sie richtig eingesetzt wird. PETKUS hat nach technologischen Lösungen gesucht, die in Kombination mit unseren mechanischen Stärken den Markt für Premium-Saatgut und Getreide verändern können. Wir sehen in der KI- und Deep-Learning-Technologie von Seed-X einen deutlichen Mehrwert für Saatgut- und Getreideunternehmen und –verarbeiter, die mit unbrauchbaren Beständen konfrontiert sind, die nicht den Marktanforderungen entsprechen“, sagt Dr. Khaled Raed, Vice President & CIO der PETKUS Technologie GmbH.

"Mit PETKUS' Verkaufspräsenz und Vertriebsnetz in 21 Ländern auf der ganzen Welt ist diese Zusammenarbeit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer neuen Ära intelligenter Saatgut-Sortiermaschinen", fügt Ashkenazy hinzu.

Die Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen gewährt PETKUS eine Lizenz für die Herstellung, den Verkauf und die Vermarktung von optischen Saatgut- und Getreidesortierern, die mit dem proprietären KI-Algorithmus von Seed-X ausgestattet sind - ein Schritt, der den Weg in eine sicherere Zukunft für die Saatgut- und Getreideindustrie ebnen soll.